3 Klöster und der beste Rundumblick der Insel


Santuari de Nostra Senyora de Cura. Das oberste Kloster.

Zwischen Llucmajor und Algaida liegt der markante Klosterberg "Puig de Randa", neben dem Kloster Lluc die zweitwichtigste Pilgerstätte auf Mallorca. An den Hängen des knapp über 500 Meter hohen Berges kleben 2 Klöster wie Schwalbennester, das dritte befindet sich direkt auf dem Gipfel und bietet den wohl spektakulärsten Rundblick über die gesamte Insel.

Die ca. 6 km lange Serpentinenstrasse vom beschaulichen Bergdorf Randa auf den Gipfel steht bei Radfahrern ganz hoch im Kurs. Doch auch zu Fuss macht die "Besteigung" des Klosterberges Spass, hat etwas spirituelles an sich und erfordert nur eine Grundkondition.

Geparkt wird in Randa, direkt gegenüber der Kirche. Die Gipfelstrasse führt durch den Ort, wir halten uns rechts und laufen über den verkehrsberuhigten Weg, vorbei am alten Waschplatz zum Ortsausgang. Nur wenige Meter danach führt ein kleiner Trampelpfad rechts ins Gebüsch und parallel zur Strasse entlang eines Trockenflusses leicht nach. In der Hochsaison, wenn viele Autos unterwegs sind, empfehle ich diesen ruhigeren Pfad. Ansonsten kann man auch bis zum ersten Kloster der Strasse folgen.


Ein Abstecher führt zum Santuari de Nostra Senyora de Gracía, das architektonisch wohl beeindruckenste der 3 Klöster. Es schmiegt sich ganz dicht, einem Schwalbennest gleich, an die Steilwand. Die Walfahrtskirche kann besucht werden. Ein Restaurant sorgt für Erfrischung.


Zurück auf der Hauptstrasse führt rechts der Trampelpfad hinauf zum zweiten Kloster, einer Einsiedelei, die leider nicht komplett der Öffentlichkeit zugänglich ist. Lediglich die kleine Kirche kann besichtigt werden. Im Aussenbereich sind ein Picknickplatz und jede Menge Schatten mit traumhaftem Blick auf die Südküste zu finden. Für mich ist die Ermita de Sant Honorat der schönste Ort auf dem Klosterberg. Hier ist es besonders ruhig und spirituell.


Weiter geht es zurück zur Hauptstrasse und stets den Steinpyramiden, die Trampelpfade neben der Strasse markieren, folgen. Die Abkürzer lohnen sich, man spart jede Menge Kurven.

Und dann ist man schon oben. Das dritte Kloster, Santuari de Nostra Senyora de Cura, ist der Ausguckmagnet mit Museum, Herberge und Restaurant. Mallorca liegt zu Füssen, von den Gipfeln der Tramuntana über Palma, Es Trenc und Alcudia schweift der Blick.


Zurück geht es auf gleichem Weg. Mein Einkehr-Tipp in Randa: Celler Bar Randa, gleich neben der Kirche. Hier gibt es echte mallorquinische Hausmannskost zu fairen Preisen.


Dauer: 2 Stunden

Entfernung: 6,7 Km (hoch und runter)

Schwierigkeitsgrad: Leicht, Grundkondition vorausgesetzt


Die gesamte Strecke im Detail findet Ihr auf Komoot




SONNE. BERGE. MEER.

Unberührtes Mallorca. Strände. Berge. Dörfer. Traditionen.

Das willst Du kennenlernen? Dann wandere mit mir!

GEFÜHRTE WANDERTOUREN  I  MASSGESCHNEIDERTE OUTDOOR-ERLEBNISSE  I  INSIDER-TIPPS  I  ORGANISATION

  • Instagram