Puig de Cala Llamp - Der Hausberg von Puerto de Andratx


Ausblick vom Gipfel auf Puerto de Andratx bis nach Dragonera

Steht man im Yachthafen von Puerto de Andratx, fällt der Blick auf den höchsten Gipfel schräg gegenüber, der über die letzten Häuser der Cala Llamp ragt. Der Hausberg mit Gipfelkreuz bietet ein atemberaubendes Panorama bis nach Dragonera und zum Galatzo. Doch leider wurde - wie es auf Mallorca sooft passiert - der Zugang zum Gipfel in den letzten Jahren immer mehr erschwert, Tore errichtet und auf der wilden Landzunge sind 3 Privathäuser entstanden.

Kennt man sich aus, kann man die verschlossenen Tore umgehen. Trifft man auf Anwohner, so sind diese durchaus freundlich und keineswegs verärgert, dass man auf der Landzunge unterwegs ist.

Ausgangspunkt ist die Strasse zur Cala Blanca, die zwischen Puerto de Andratx und Camp de Mar liegt. Von hier folgt man vorerst der wenig befahrenen Strasse Richtung Hafen. Nach gut 1 Kilometer passiert man links ein Haus, direkt dahinter führt ein Pfad nach oben in den Wald. Das ist unser Einstieg!

Dem schmalen, teilweise sehr ausgewaschenem Weg immer bergauf und Richtung Puerto de Andratx folgend, gelangt man bald an einen Herrlichen Aussichtpunkt. Hier liegt uns die Cala Llamp zu Füssen, rechts schweift der Blick in den Hafen.

Nach einigen Metern gelangt man an eine Art Tor - mehrere hohe Metallstangen - die auf privates Jagdgelände verweisen. Wir passieren die Stangen, das folgende Tor rechts und gelangen auf einen breiten Fahrweg. Rechts versperrt ein grosses Tor den direkten Zugang zur Cala Llamp. Wir laufen nach links, die Bucht von Camp de Mar tut sich vor uns auf.

An einer Kreuzung, an der in den letzten Jahren ein Landhaus entstanden ist, führt unser breiter Fahrweg nach rechts, zurück Richtung Puerto de Andratx. Rechts weisen Steinpyramiden bereits den Weg nach oben. Der kurze knackige Aufstieg von hier dauert etwa 20 Minuten.

Leichter zu finden, allerdings etwas länger ist diese Option: Man folgt dem breiten Fahrweg bis zum Ende, passiert ein weiteres Anwesen und entdeckt am Ende der Strasse eine Bank, die zur Pause mit beeindruckendem Ausblick auf den Hafen einlädt.

Von hier geht es rechts nach oben, eng an der Kante entlang und nach gut 20 Minuten erreicht man das Gipfelkreuz.

Zurück rate ich die gleiche Strecke, gerne als Rundwanderung ab Gipfel bis zur ersten Kreuzung.


Die Stecke ist insgesamt ca. 7 Kilometer lang und 3 Stunden sollten eingeplant werden. Man sollte trittsicher und schwindelfrei (auf dem Gipfel) sein.


SONNE. BERGE. MEER.

Unberührtes Mallorca. Strände. Berge. Dörfer. Traditionen.

Das willst Du kennenlernen? Dann wandere mit mir!

GEFÜHRTE WANDERTOUREN  I  MASSGESCHNEIDERTE OUTDOOR-ERLEBNISSE  I  INSIDER-TIPPS  I  ORGANISATION

  • Instagram